Biographie

Peter van Stralen studierte zunächst Grafik und Design an der Kunstakademie in Arnheim, Niederlande. Während dieses Studiums wurde sein Interesse an der Fotografie geweckt.
Seitdem ist er als freischaffender Fotograf tätig, wobei der Schwerpunkt seiner Arbeit auf dem Gebiet der inszenierten schwarzweißen Fotografie liegt.
Außerdem ist er als Fotograf tätig in der Welt von Kunst und Kultur im Allgemeinen.
Motivation und Stil
Peter betrachtet sich als einen zweidimensionalen Bildhauer der sich im Grenzbereich zwischen Fotografie und bildender Kunst befindet. Er arbeitet gerne mit professionellen Tänzerinnen, da sie auf ganz natürliche Weise Kraft mit Anmut verbinden können. Sein Stil ist stark von seinem Hintergrund als Grafikdesigner beeinflusst worden: Er ist ziemlich einfach und direkt. Deshalb spielte er auch auf einfache Weise mit den weiblichen Körperformen: Für ihn bedeutet „weniger“ oft: „mehr“ und in diesem Sinne kann er als Minimalist betrachtet werden. Sowohl Form als auch Komposition spielen in seinen Arbeiten eine wichtige Rolle, und da, seiner Meinung nach, Farbe häufig vom Wesen eines Bildes ablenkt, bevorzugt er Schwarzweißbilder. Um modische oder zeitgenössische Einflüsse zu vermeiden, schuf er seine Bilder bewusst in einer fast zeit- und raumlosen Umgebung. Da die Tänzerinnen als Dolmetscher fungieren, versuchte er außerdem, eine Identifizierung mit der Person hinter der Figur auf dem Foto zu vermeiden, wodurch die Aufmerksamkeit des Betrachters vollständig auf die Form des Bildes gelenkt wurde.

In dieser Serie „ODD BODIES“ betont er das Thema Entfremdung, indem er den weiblichen Körper aus einer anderen Perspektive fotografiert, in der Frauen nicht mehr nur vertraut und sinnlich sind, sondern auch angenehm merkwürdig und faszinierend vielseitig. Er versucht, den weiblichen Körper so zu zeigen, dass man sich wieder über scheinbar gewöhnliche Formen wundert. Daher ist diese Fotoserie ein Spiegelbild seiner Bewunderung für diese Frauen.

Technik
Er arbeitet zur Zeit mit einer Nikon D3x DSLR Kamera, einem 24 – 70mm 1:2.8 G ED Nikkor Objektiv und einem 85mm 1:1.4 G Nikkor AF-S Objektiv.
Die Bilder sind alle im Studio gemacht worden mit Bowens Esprit 1000 Studioblitzgeräten.
Druck: Epson Sure Color p800 A2 Drucker